... über Frankfurt und Umgebung ...

Buchung

... Spiel gefällig? ...
Helikopter-Abenteuer ... Hubschrauber-Rundflug ab Frankfurt und Friedrichshafen am Bodensee
 
... Wo wir sind, ist oben +++ Heli Abenteuer +++ fliegen +++ mit dem Hubschrauber über die Skyline Frankfurt +++ freude am Fliegen -> Helifliegen hautnah +++ Skyline flüge +++ Super Hubschrauber Abenteuer-Angebote für die neue Saison 2016 :-) -> Sichern Sie sich Ihren Platz -> Frankfurt-Rundflug als Gutschein +++ Heli-News +++ Helikopter bzw. Hubschrauber Rundflug +++ Rundflug Frankfurt am Main mit Blick auf den Flughafen Frankfurt und den Flughafen Egelsbach +++ Auch möglich: Rund-Flug ab Donaueschingen und Friedrichshafen +++ Heli-Fliegen einfach gemacht +++ Lassen Sie sich verwöhnen mit einem Hubschrauber-Flug +++ Gutschein für und zu jedem Anlass +++ zum Geburtstag als Geburtstags-Geschenk, Ostern, Oster-Geschenke, Weihnachten, Weihnachts-Geschenk, Geburtstag, Geschenk (e) zu jedem Anlass +++ Fracht Flüge in Europa, VIP-Personen Transfer +++ Weiterer Service: Vermittlung der idealen Hubschrauber-Flugschule, PPL-E und CHPL-Pilotenausbildung +++ Lernen Sie Hubschrauber fliegen +++ Wie werde ich Pilot? +++ Ready-for-Take-Off +++ Take off, individueller Rundflüg nach Ihren Wünschen +++ ein Heli-Abenteuer +++ ==> wo wir sind, ist oben +++ Nummer eins im Rhein-Main Gebiet, Deutschland und Europa +++ Flugvermittlung Helikopter-Abenteuer :-) Helifliegen, Helikopter-Fliegen, Spaß am Fliegen +++ +++ Deutschlands älteste Flug-Vermittlung ... Ob Tombola, ein Geburtstag, als Geschenk mit einem Geschenk-Gutschein ... die Möglichkeiten sind Vielseitig ... Heli-Fliegen, ein Flug über Ihr Grundstück, Ihre Stadt, Wald oder Wiesen +++ Fragen Sie nach, ein Helikopter, bzw. ein Hubschrauber-Rundflug, Frankfurt-Rundflug auch als Geschenk-Gutschein erhältlich! ... ... und das zu einmaligen Konditionen -> Heli-Abenteuer hat die Preise von der vom letzten Jahr, der Vorsaison beibehalten, und trotz wirtschaftlicher Lage werden wir die Preise stabil halten und nicht erhöhen, in einigen Bereichen sogar senken! Die geplante Mehrwertsteuer Erhöhung wird Heli-Abenteuer für Sie übernhemen :-) ... Last Minute zu Schnäppchen Preisen ... ob mit dem Auto oder mit der Bahn ... der Aldi , Lidl, Media Markt, Dell, HP, Fujitsu Siemens, FSC, IBM, bzw. Tschibo im Heli-Business -> ein Preis-Vergleich um jeden Cent lohnt ... generell ... vergleichen lohnt sich immer! ... Nach dem Motto: "ich bin doch nicht blöd"... da würde sogar Michael Jackson, Franz Beckenbauer und Prominente staunen :-) ... Worldwide Helicopter Links ... Gewinner der Deutschen Lufhansa Verlosung, Hitradio FFH Gewinner, Radio Galaxy- Gewinner werden über Helikopter-Abenteuer "beglückt". Beachten Sie unsere Partner-Links zum IT-Lifecycle (System-Management) der Firmen Altiris, LanDesk, Matrix, Enteo etc. +++ Geschenk-Gutscheine für jeden Anlaß ... Luxus ... spielt das eine Rolle?... All Inclusive ! ... 2016-Special ... Billigflüge, Helikopterrundflug, Helikopter-Rundflug, Rundflug-Frankfurt-Skyline vom, bzw. ab Flughafen Egelsbach, ab Friedrichshafen-Bodensee und Donaueschingen zu super Preisen! inklusive aller Nebenkosten ... nicht warten, sondern starten ... das spricht sich nicht nur im Chat rum! +++ Luftfahrt Unternehmen BHF Bodensee-Helicopter GmbH am Flugplatz Donaueschingen und Friedrichshafen (nähe Flughafen Altenrhein, Schweiz) ... der Heli-Profi Helikopter-Abenteuer / Helicopter-Abenteuer (je nach Schreibweise) bedankt sich bei den Partner Vermittlungs-Agenturen, Christof Klausmann, Ernst Danacher, Oliver Schmidt, Frank Lehmann, Bettina Schleidt, Dr. Heiner Börger von helifliegen.de, Pascal Beeck von helifliegen.de, Volker Grasberger für die perfekte Zusammenarbeit! - Heli-Abenteuer dankt auch den langjährigen Partnern: HeliTransair in Egelsbach, Rotorflug in Friedrichsdorf, Skyline Helicopter in Egelsbach, Heli Flight/HeliFlight in Reichelsheim, Flugschule Nikolaus in Donaueschingen, Heliplus in Stuttgart, Actionconcept - dazu Super Angebote zu einzigartigen Preisen (nur durch Buchung bei Heli-Abenteuer) im ganzen süddeutschen Raum, Donaueschingen, Friedrichshafen, Schweiz und Österreich, u.a. auch Helicopter-Flug-Schule, Schnupperflüge, BZF, PPL-E Ausbildung, CHPL Ausbildung in Deutschland und Ausland, Ferien-Urlaubs-Flugschule - vergleichen Sie! - ... es lohnt sich! ... Flug ab Frankfurt, Bodensee-Friedrichshafen und Donaueschingen! ... +++ Im Programm: Mitflugzentrale und das Logbuch ...Heli-Fliegen zu sehr günstigen Konditionen .... oder darf es etwas ausgefallenes sein??? -> Fliegen Sie mit den Original-Hubschraubern und den "Stuntpiloten" aus den Serien "Alarm für Cobra 11", "Wilde Engel", "Der Clown" und "Motorrad Cobs". Die Piloten beantworten Ihnen alle Fragen! Das ist doch ein echtes "Heli-Abenteuer", oder etwa nicht? +++ VIP Transfer zur Formel 1 +++ BZF Holiday +++ fragen Sie nach! ... verbringen Sie Ihre Freizeit in der Luft! ...Ferien Hubschrauber-Flug-Schule, Ihr Privathubschrauber Schein (PPL-E) in den Ferien/Urlaub ... komplett in nur 6 Wochen ... Lernen Sie fliegen in den USA ... CHPL-Ausbildung ... Wie Werde Ich Pilot? Zur Beantwortung können wir alternativen aufzeigen und Sie auf dem Weg entsprechend begleiten. +++ Tip: *** Wettervorhersage *** schauen Sie unter Links/Wetter... GFS/ENS Vorhersage für ausgewählte Europäische Städte. Sie finden hier Ihre Detailübersicht der nächsten Tage ... beispielsweise für Fahradtouren, Grillparties oder für Ihr Heli-Abenteuer und vieles mehr ... für die aktuelle Wetterübersicht nutzen Sie am besten auch unsere Webcam ... +++ Rufen Sie uns an: 06106-697878 -> 24h Hotline, 365 Tage im Jahr! ... nicht warten, sondern starten ... Spaß am fliegen, auf in´s Helikopter Abenteuer ... daher -> wo wir sind, ist oben ... Plus, Heli-Plus, Helikopter plus, Ihr plus +++ Bitte beachten Sie unsere AGB und den Haftungsausschluss!
 
... über den Bergen ...
 

Home
Abflugorte
Die Hubschrauber
Galerie
 Hubschrauber-News
Mitflug-Zentrale
Links/ Wetter
Logbuch
Partner-Programm

Rundflüge Businessflüge
Fotolflüge Abenteuer... WebCam ...

... nach der Landung ...
... Spaß am Fliegen ...

Heli-Abenteuer
© 2016 - Andreas König
  Originalquelle: http://www.helitransair.com

 

Wie werde ich Pilot
Ausbildung zum Berufshubschrauberführer

Heli Transair und die DVH-Flugschule als erfahrene Ausbilder
Helikopter-Spezialist Heli Transair mit Sitz im Rhein-Main-Gebiet am Flugplatz Egelsbach bietet seit über 15 Jahren Dienstleistungen rund um den Hubschrauber aus einer Hand an. Seit der Übernahme der DVH-Flugschule in Hamburg und Berlin kann innerhalb des Unternehmensverbundes sowohl zum Privat- und Berufshubschrauberpiloten als auch Privat-, Berufs- und Verkehrspiloten ausgebildet werden. Der Erwerb der Berufshubschrauber-piloten-Lizenz (CPL-H) dauert 18 bis 24 Monate und kostet je nach Ausbildungsvariante zwischen 28.000 (für Inhaber aller Voraussetzungen) und 70.000 Euro, wenn man ohne Vorkenntnisse mit der Ausbildung beginnt.


Kooperationsvertrag mit der ADAC-Luftrettung
Seit April 2003 hat die Unternehmensgruppe Heli Transair/DVH-Flugschule einen Kooperationsvertrag mit der ADAC-Luftrettung GmbH. Dies bedeutet für die erfolgreichen Absolventen der Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten, dass sie die Möglichkeit haben, beim ADAC unter Vertrag genommen zu werden. Der ADAC hat sich zu diesem Modell entschlossen, da hiermit die langfristige Personalplanung sowie die Qualitätssicherung der Piloten durch das Beobachten der Schüler während der Ausbildung gewährleistet ist. Zum ADAC besteht eine langjährige persönliche Beziehung, die eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bei der Ausbildung garantiert. Angehende Berufshubschrauberpiloten, die sich für das ADAC-Netzwerk qualifizieren möchten, werden fortlaufend vom ADAC begleitet und überprüft, so dass frühzeitig die Befähigung für den Luftrettungsdienst festgestellt werden kann. Der permanente Kontakt während der Ausbildung ermöglicht darüber hinaus den Aufbau guter Beziehungen zum potenziellen Arbeitgeber. Wer Hubschrauberpilot beim ADAC werden will, muss bei Aufnahme in die Flugschule einen Vertrag über das kontinuierliche Einsichtsrecht durch den ADAC während der Ausbildungsdauer unterschreiben.

Voraussetzungen
Das Mindestalter bei Ausbildungsbeginn ist 17, bei Ablegen der Prüfung muss das 18. Lebensjahr vollendet sein. Ein Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1 und eine Ausbildung in Erster Hilfe sind erforderlich. Ein polizeiliches Führungszeugnis, eine Erklärung über schwebende Strafverfahren und eine Auskunft aus dem Flensburger Verkehrszentralregister müssen vorgelegt werden. Darüber hinaus wird ein Funksprechzeugnis in englischer Sprache (BZF I) verlangt, das im Verlauf der Ausbildung erworben wird. Zwei gleiche Passbilder und eine amtlich beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde oder des Personalausweises sind einzureichen.

Der Weg zum Berufshubschrauberführer in sechs Phasen
Die Ausbildung ist in mehrere Abschnitte unterteilt, für die sich der ADAC jederzeit ein Einsichtsrecht herausnimmt und eigene Checkflüge bei den angehenden Piloten durchführt. Flugschüler ohne Vorkenntnisse sowie Quereinsteiger können sich für die Berufshubschrauberpiloten-Lizenz qualifizieren, deren Erwerb in den folgenden sechs Phasen beschrieben wird.


Phase I: Eingangstest
Allgemeinwissen, technisch-mathematische Fragen sowie logisches und räumliches Denken werden in einem Eingangstest abgefragt. Dies ist die Grundvoraussetzung, um sich für den Erwerb der Hubschrauberpiloten-Lizenz zu qualifizieren. Der Test wird entweder vor Beginn der Ausbildung oder während der ersten Ausbildungswochen absolviert. Das Bestehen ermöglicht dem Flugschüler, der sich für den ADAC qualifizieren möchte, sich bei der Flugschule zum Berufshubschrauberführer ausbilden zu lassen. Wer sich nur für die Ausbildung zum Privathubschrauberpiloten (PPL-H) interessiert, benötigt diesen Test nicht.

Phase II: Privathubschrauberpiloten-Lizenz (PPL-H) inklusive CVFR
Eine theoretische Ausbildung in neun Fächern (Luftrecht, allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse, Flugleistung, Menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Navigation, betriebliche Verfahren, Aerodynamik und Sprechfunkverkehr) sowie praktisches Training in 45 Flugstunden sind erforderlich, um die Lizenz zum Privathubschrauberpiloten zu erwerben. Die Prüfung erfolgt in allen neun Theoriefächern. Wer sich für den Einstieg in die ADAC Luftrettung interessiert, wird zusätzlich einen Checkflug mit einem Piloten des ADAC absolvieren.
Flugerfahrung am Ende der Phase II: ca. 45 Stunden

Phase III: Vorbereitungsphase zur Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten
In dieser Phase sammelt der Flugschüler weitere Erfahrung in der Ausbildung zum verantwortlichen Luftfahrzeugpiloten. Kenntnisse in Mathematik und Physik werden bei einem neutralen Prüfer vorgewiesen. Die Testergebnisse werden wie in Phase II vom ADAC eingesehen, wenn der Prüfling sich für den ADAC qualifizieren möchte. Zum Bestehen des Tests wird keine praktische Prüfung verlangt, es wird jedoch empfohlen, Theorie mit praktischer Flugerfahrung zu kombinieren.
(Empfohlene) Flugerfahrung am Ende der Phase III: ca. 80 Stunden

Phase IV: Test bei der Deutschen Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Der dreitägige Berufseignungstest des ADAC bei der DLR in Hamburg verlangt u.a. Intelligenz- und Persönlichkeitstests sowie ein Assessment-Center mit abschließendem Interview. Dieser Test ist absolute Voraussetzung für alle ADAC-Bewerber, nach dessen Ausgang der ADAC eine Eignungsfeststellung für die Luftrettung abgibt. Bei positiver Bewertung erfolgt der Schritt in die nächste Phase.
(Empfohlene) Flugerfahrung am Ende der Phase IV: ca. 120 Stunden

Phase V: Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten
Weitere praktische Flugstunden müssen absolviert werden, so dass 155 Flugstunden erreicht werden. Danach findet nach Teilnahme an modularem Unterricht mit insgesamt 500 Theorie-Stunden die Prüfung in neun Fächern statt. Die Phase V stellt den Beginn der Ausbildung zum Berufshubschrauberpiloten dar. Kenntnisse über das menschliche Leistungsvermögen (bzw. HPL - Human Performance and Limitations) wird in der Luftfahrt eine besondere Bedeutung beigemessen. HPL verlangt deshalb nicht nur fachliches Wissen, sondern auch psychologische Kenntnisse, die eine entsprechende Einstellungs- und Verhaltensoptimierung bewirken sollen. Durch die Unterrichtung in dem Fach HPL soll das grundlegende Verständnis für physiologische und psychologische Zusammenhänge erreicht werden. Den Abschluss bildet der HPL-Test, der am Standort Egelsbach durchgeführt wird. Nach weiteren 15 Flugstunden, die für Nachtflug (und CVFR für PPL-E Altlizenz-Inhaber) benötigt werden, findet eine praktische Prüfung statt. Nach erfolgreich bestandenen Prüfungen spricht der ADAC seine Empfehlung für den Flugschüler aus, der nach Bestehen der Abschlussprüfung beim Luftfahrtbundesamt in Phase VI für die Luftrettung qualifiziert ist.
Flugerfahrung am Ende der Phase V: ca. 185 Stunden

Phase VI: Abschlussprüfung beim Luftfahrtbundesamt (LBA)
Die offizielle Abschlussprüfung beim LBA erfordert 185 Flugstunden. Bei dieser Prüfung werden dieselben neun Theoriefächer wie in Phase V abgefragt. Das Bestehen der Prüfung ist die Voraussetzung, um vom ADAC in der Luftrettung eingesetzt zu werden. Mit dem Absolvieren der LBA-Prüfung erhält der Hubschrauberpilot die Bezeichnung Commercial Pilot License – Helicopter bzw. CPL(H).
Flugerfahrung am Ende der Phase VI: ca. 188 Stunden

Der Weg zum Berufshubschrauberpiloten beim ADAC nach der LBA-Prüfung
Um in die ADAC Luftrettung GmbH aufgenommen zu werden, sind nach den europäischen Vorschriften der Helicopter Emergency Medical Service (HEMS) mindestens 500 Flugstunden erforderlich. Erst dann darf man als Co-Pilot beim ADAC bzw. dem ADAC-Netzwerk, wozu z. B. der holländische ANWB bzw. der österreichische ÖAMTC gehören, eingesetzt werden. Zum alleinverantwortlichen Piloten wird man nach Absolvierung von ca. 1.500 Flugstunden. Es gibt drei Wege, um beim ADAC als Co-Pilot einzusteigen:

1. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung kann die direkte Aufnahme in den ADAC erfolgen, sofern die erforderlichen 500 Flugstunden als Voraussetzung für den Co-Piloten absolviert wurden.
2. Fehlen dem Bewerber für den ADAC nach seiner Ausbildung Flugstunden, so ist es grundsätzlich möglich, bei Heli Transair im In- und Ausland als Pilot zu fliegen, sofern Heli Transair eine Stelle zur Verfügung stellen kann.
3. Nach der LBA-Prüfung sammeln die Absolventen Flugstunden im freien Markt. Nach Erreichen von 500 Flugstunden erfüllen sie die Voraussetzung, um beim ADAC als Co-Piloten eingesetzt zu werden.

Möglichkeit des Vorziehens der theoretischen Prüfungen
Die Unternehmensgruppe (Heli Transair/DVH) empfiehlt, die theoretischen Prüfungen (Eingangstest, Mathematik/Physik-Test und DLR) zu den oben angegebenen Zeitpunkten zu absolvieren. Alternativ besteht jedoch die Möglichkeit, sich allen drei Prüfungen zu unterziehen, bevor die praktische Ausbildung mit Flugstunden beginnt. Der Vorteil des Vorziehens der Prüfungen besteht darin, dass keine finanziellen Ausgaben für Flugstunden entstehen, ohne dass die maßgeblichen Voraussetzungen zum Bestehen der Abschlussprüfung erfüllt sind. Nachteilig wirkt sich jedoch die Tatsache aus, dass die begleitende praktische Ausbildung fehlt, die ein grundlegendes Verständnis für die Fliegerei mit sich bringt. Die Unternehmensgruppe (Heli Transair/DVH) spricht sich daher für den oben beschriebenen Ablauf in sechs Phasen aus, der ein ausgeglichenes Verhältnis von Theorie- und Praxisausbildung gewährleistet.

Abkürzungen
CPL(H) Commercial Pilot License (Helicopter)
CVFR Controlled Visual Flight Rules
DLR Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt
HEMS Helicopter Emergency Medical Service
HPL Human Performance and Limitations
PPL-E alte Bezeichnung für Private Pilot License - Helicopter
PPL-H Private Pilot License - Helicopter

 

Nutzungsbedinungen  
 
© 2016 Flug-Vermittlung - Heli-Abenteuer - Andreas König - Impressum